Donnerstag, 24. Mai 2012

In ewiger Erinnerung

Geliebte Lara

Als wir dich bekamen, warst du noch sehr klein,
grad 7 Wochen alt, wir holten dich zu uns heim.
Es war Liebe auf den ersten Blick,
jeder Tag brachte uns Momente des Glücks.

Du hast uns verzaubert und so viel Freude gegeben,
uns so viele Jahre begleitet durchs Leben.
Dein Fell war so seidig und weich,
dein Blick, so lieb und zärtlich zugleich.

Dein Schnurren, wie Musik in unseren Ohren,
wir werden es wohl nie mehr hören.
Deine Pfoten so sanft, so zart und leise,
berührten uns oft auf ganz besondere Weise.

So viel Liebe hast du uns gegeben,
du warst die Sonne in unserem Leben.
Deine Lieblingsplätze sind nun leer,
kein Schnurren und Miauen mehr.

So viele Spuren gibt’s noch von dir,
grad so, als wärst du noch immer hier.
Wir hielten dich in unseren Armen
bis dein Herz aufhörte zu schlagen.

Der Abschied fiel so unendlich schwer,
denn wir gaben unser Liebstes her.
Immer, wenn wir von dir erzählen,
fallen Sonnenstrahlen in unsere Seelen.

Unsere Herzen halten dich gefangen,
als wärst du nie von uns gegangen.
Was bleibt, sind Liebe und Erinnerung!

Wir werden unseren Liebling Lara,
die soviel Sonne in unser Leben gebracht hat,
nie vergessen.





Kommentare:

  1. Hallo Anne,
    das tut mir so leid aber sie lebt in unseren Herzen weiter.

    Lieb Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. ohje mein beileid,
    nun hab ich pipi in den augen

    AntwortenLöschen
  3. oh...das tut mir leid.
    ich drück dich mal ganz feste.
    lg
    sanny

    AntwortenLöschen
  4. Oh Anne das ist ja sooo traurig und zugleich berührt mich dein wunderschönes Gedicht. Ihr habt so sehr an Lara gehängt. War die Arme denn krank oder was ist so plötzlich passiert?

    Ihr tut mir leid und ich schicke euch liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  5. Ein wunderschönes Gedicht, zu so einem traurigen Ereigniss. Lara war wirklich keine normale Katze, ich durfte sie ja auch kennen lernen.

    Melanie

    AntwortenLöschen
  6. Oh Anne, das tut mir unendlich leid....drück DIch mal.
    Ich weiß wie Du dich fühlst... wir vermissen schon seit 8 Tagen unsere Emely und bin auch unendlich traurig.
    Lg Stine

    AntwortenLöschen
  7. Anne, lass Dich mal ganz fest drücken. Es tut mir unendlich leid, dass Lara gehen mußte. Ich kann Dir nachfühlen. Bei uns ist es zwar schon ein paar Jahre her, dass Sissi gehen musste. Lara wird immer fest in Euren Herzen bleiben.
    Fühl Dich umarmt, ich denke an Euch
    Liebe Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  8. Huhu liebe Anne, oh nein ich habe immer noch Gänsehaut, so ein tolles Gedicht.

    Es tut mir sehr sehr leid für Euch, wer könnte es besser nachvollziehen als ich, du weisst mein Sternchen musste ich auch 2010 leider gehen lassen. Der Schmerz wird besser, aber die Lücke wird immer bleiben. Aber die Erinnerungen an deine süsse kann dir keiner nehmen, in deinem Herzen lebt sie weiter.

    Deine Lara ist jetzt bei Sternchen im Katzenhimmel!!!

    GLG Heike

    AntwortenLöschen
  9. Na, was ist denn hier los?? Hatte doch schon einen Kommentar gechrieben?
    Dann eben noch einmal.
    Es tut mir unendlich leid, dass Eure Lara nicht bei Euch ist. Ich kann es voll verstehen, denke gerade wieder an unsere Sissi. Das ist nun schon 4 Jahre her.
    Fühlt Euch gedrückt, ich denke an Euch
    liebe Grüße
    Helga

    AntwortenLöschen
  10. schick mal ein Trösterchen
    Elma/borgi

    AntwortenLöschen
  11. Ohjee Lass dich unbekannterweise drücken. Ich kenne das. Sie werden immer in Gedanken bei uns sein.

    NAdine

    AntwortenLöschen
  12. was eine hübsche, ich kann dich nicht wirklich trösten, hab aber auch eine bunte, kannste bei mir schmusen, wenn du dann zu mir kommst...die 3 anderen auch, wenn die wollen, lach

    AntwortenLöschen